Golfclub Owingen-Überlingen e.V. (GER)

Neben den obligatorischen Besuchen des Golfclubs Rickenbach während des alljährlichen Aufenthaltes in der Schweiz, ging es zusätzlich dieses Jahr wieder Richtung Bodensee. Wunderbar eingebetet in den umgebenden Hügeln, rund um deutschlands grösstes Binnengewässer, besuchten wir diesmal das nord-östliche Ufer. Da ich wiederum den Platz aus bekannten Gründen nicht aussuchen durfte, hatte Alex abermals ein gutes Händchen bewiesen. Nach kurzer harter Verhandlung im Clubhaus über das für und wider vergünstgter Tarife, ging es direkt ab ins Cart und auf die Driving Range. Bei denzenten 37°C wurde nicht lange auf der Range gefackelt. An Tee 1 wurde erst mal gewartet bis der erste Rentnerfligt weg war. Dankbarerweise hat uns der zweite dann durchgelassen. Der Platz selbst war, wie alle Plätze, die wir hier in der Gegend gespielt haben, in einem topgepflegten Zustand. Eindeutiges Plus war die Möglichkeit, sich unterwegs an den sehr komfortablen Toilettenhäuschen zu waschen und eiskaltes für die Kehle Wasser zu zapfen. Auf den ‚back nine‘ durte man schließlich die grandiose Aussicht auf den Bodensee genießen. Nach der Runde ging es zum Essen ins wunderschöne Clubhaus. Der ganze Clubhauscomplex besteht aus einem restauriertem Bauernhof und mehreren Gebäuden.   Played: 21. August, 2011 Course: 18-Loch Location: Überlingen Country: Bodensee, Germany Link: http://www.golfclub-owingen.de …zur vollständigen...

Golfclub Steisslingen e.V. – Bodensee (GER)

„Wer schottisches Ambiente in Deutschland erleben will, kommt am Golf Club Steisslingen nicht vorbei!“… so klingt es auf der Webseite des Clubs. Na gut!… Dachten wir, besser als am Wochende an der ach so spannenden schweizer Grenze rumzugammeln. Eine gute Stunde Autofahrt Richtung Bodensee, schon waren wir in Steisslingen… auf einem Bauernhof. Soviel zur korrekten Ausschilderung 🙂 Rein ins Clubhaus, Greenfee und Rennwagen gebucht, ab auf die Range, kurz die über die Woche eingerosteten Knochen neu eingenordet und ab zu Tee 1. Gut gepflegte Fairways und Grüns erwarteten uns, wie überhaupt fast alle Plätze hier unten in der Region, kaum zu vergleichen mit unserem Golfplatz Acker hier in Castrop. Am zweiten Abschlag gleich ein schweizer Pärchen eingesammelt und gleich denen mal gezeigt wie man Grüns trifft. Man hatte wirklich den Eindruck, durch die künstlich angelegten Dünen, Topfbunker und Wiesen, man stünde irgendwo zwischen Old Course und New Course – St. Andrews. Weiter gings zu einem PAR 4, dessen Grün man allerdings Tigerline übers Wasser anspielen konnte… (klappte sogar!). Am interessanten aber war das unter Einheimischen bekannte „Death Valley“, die letzten 3 Löcher. Dies bot genug fiese Möglichkeiten den einen oder anderen Ball zu droppen. Nach dem letzten Loch wurde dann folglich richtig die örtliche Golfclubgastronomie im wunderschön gelegenen Clubhaus getestet, welche man uneingeschränkt empfehlen kann. Insgesamt alles in allem ein sehr guter Course!   Played: 11. September, 2010 Design: Dave Thomas Location: Steisslingen Country: Bodensee, Germany Link: http://www.golfclub-steisslingen.com …zur vollständigen...

Drei Thermen Golf Resort – Quellenhof – Bad Bellingen (GER)...

Nach dem eher dürftigen Platz des Resorts in Frankreich wollten wir diesmal die „deutsche Seite“ testen. Platz Quellenhof wurde von Alex würdig befunden, da ich ja immer die Gammelplätze heraus suchen würde *seufz*. Diesmal gab es sogar ein richtiges Clubhaus, was der Containervariante in Hombourg deutlich vorzuziehen ist. Was ich allerdings nicht verstehen werde, ist die Tatsache, dass fast alle Driving Ranges auch im Sommer nur von Matten zu spielen sind. Vielleicht liegts an den lokalen eher faulen Greenkeepern, keine Ahnung. Der Platz selbst ist genial. Genial vom Coursemanagement und vom Pflegezustand. Die Grüns waren der Wahnsinn; das erste Loch war ein PAR 5 (428m), mit dem zweiten war ich direkt drauf, gefolgt von einem gekonnten 4er!-Putt. Gut… vorher mal Putten üben wäre nicht verkehrt gewesen. Eine gute Idee der Greenkeeper war zweifelsohne die Anpflanzung von mehr als 2.500 Obstbäumen zwischen den Löchern, die momentan noch nicht im Spiel waren, dies es aber in Kürze sein dürften. Falls man Hunger hat, reicht ein Abbieger nach links oder rechts, und man hat genug Pflaumen & Äpfel in Reichweite.   Played: 04. September, 2010 Course: Quellenhof Location: Bad Bellingen Country: Germany Link: http://www.drei-thermen-golfresort.de/ …zur vollständigen...

Golfclub Rickenbach – Schwarzwald (GER)

Golfclub Rickenbach e.V. Played: 07. August, 2009 Course: Golfclub Rickenbach e.V. Location: Rickenbach Country: Schwarzwald, Germany Link: http://www.golfclub-rickenbach.de [fb_count] Ein paar Kilometer vom Rhein (Waldshut-Tiengen) hinauf in den Schwarzwald liegt der GC Rickenbach auf fast über 800m NN. Zunächst ging es auf die sehr komfortable Übungsanlage (Driving Range, Pitching-Chipping Grüns). Witzigerweise lag genau am Ende der Driving Range (carry ~240m) der Parkplatz. Wer auch immer auf diese grandiose Idee gekommen ist, hatte Humor 🙂 Ohne Golfcart wird die 18-Loch-Runde leicht zu einer sehr anstrengenden Tätigkeit, da quasi kein ebenes Loch vorhanden ist. Auf mindestens der Hälfte aller Löcher hat man Höhenunterschiede von 30m oder mehr zu bewältigen, was die Schlägerwahl zeitweise sehr interessant macht. Im Clubhaus selbst steht dem begeisterten Afterwork-Golfer eine nigelnagelneue Flotte von Golfcarts zur Verfügung. Das kann man z.B. über den Bochumer GC nicht sagen, irgendwie ist denen diese Philosophie leider noch nicht bekannt. Auf Bergwanderung hat man nach >10h Arbeit nicht mehr so richtig Bock. Wer brutale Fades und Draws abwechselnd spielen kann, holt hier einiges, aufgrund der geschickt plazierten Doglegs, an Längenmetern heraus. Ansonsten in gutem Pflegezustand und auch seit diesem Tag, aufgrund der Nähe zu Waldshut/Leibstadt schon einige Male wieder gespielt. …zur vollständigen...

Bochumer Golf Club e.V. – Ruhrgebiet

Ganze zwei Jahre hat es gedauert, bis ich mich endlich auf den Platz meiner Heimat- und Geburtsstadt Bochum verirrt habe. In den Flussterassen der Ruhr gelegen, erstreckt sich die Anlage entlang des südlichen Hanges des Ortsteils Stiepel. Dementsprechend anstrengend kann auch eine 18-Loch Runde werden, da doch einige Höhenmeter zu überwinden sind. Wer sich einmal angucken möchte, wie gut gepflegte Bunker und Grüns aussehen, der ist hier richtig. Der Platz war in einem Topzustand. Die zweiten Neun Richtung Ruhr sind deutlich interssanter angelegt als die ersten. Leider hatten wir nicht dran gedacht, ein paar gute Fotos zu machen, aber wir werden mit Sicherheit noch das eine oder andere Mal in Stiepel aufschlagen. Wie gesagt, gut zu Fuss sollte man sein, denn Carts werden _nur_ an ältere Leute vermietet… „in der Regel so ab 70“, so der O-Ton der Dame im Clubsekretariat. Ja dann… mein Opa sagte früher schon.. „Junge… wenn Leute dein Geld nicht wollen, gib es Ihnen nicht!“ 🙂   Played: 14. May 2009 Course: Bochumer Golfclub e.V. Country: Germany, Bochum Link: http://www.bochumer-golfclub.de …zur vollständigen...

Like me!